Internet Aufbau


Schaukelpferd im Internet

Der Grundaufbau eines Schaukelpferdes ist vom Prinzip her immer der gleiche. Auf geschwungenen Kufen befindet sich ein Korpus mit Sitzfläche. Das klassische Schaukelpferd besteht komplett aus Holz und weist nur geringfügige Unterschiede im Sitz Bereich auf. Je nach Altersklasse gibt es offene und umschlossene Sitzflächen, letztere eignen sich für die Kleinsten gut, da sie sich oftmals nicht richtig festhalten und durch den Rahmen dennoch nicht herunterfallen können, egal wie wild der Ritt auch wird. Während Schaukelpferde früher ganz aus Holz bestanden gibt es heutzutage zusätzlich jene aus Plastik und sogar schaukelnde Stofftiere, erhältlich auf verschiedenen Internet Seiten zb auf . Plastik Schaukelpferde erhalten oftmals ein Metallskelett um die Schale in der gewünschten Form zu halten. Diese Art ermöglicht eine detaillierte Formgebung und ist oft mit einer hohen Farbintensität verbunden. Schaumstoff Schaukelpferde werden aus einem Guss geformt und sind hierdurch sehr stabil, was zu einer langen Lebensdauer verhilft. Durch das minimale Gewicht kann es jedoch einfacher Kippen, wiegt dann aber nicht so viel, dass das Kind dadurch verletzt werden könnte.

Durch den Zugewinn der einzelnen Materialen in der Schaukelpferdherstellung besteht längst keine Beschränkung mehr auf das Pferd als Schaukeltier. Es gibt neben den klassischen Pferden zum Beispiel auch Tiger und Schwäne um nur einige zu nennen, der Fantasie sind hierbei keinerlei Grenzen mehr gesetzt. Selbst das Schaukeln ist bei einem Schaukelpferd nicht länger die einzige Fähigkeit. Rutsche-Schaukelpferde die durch ein paar einfache Handgriffe je nach Wunsch auf Kufen oder Rollen stehen, ermöglichen neben dem normalen Schaukeln zusätzlich das Rutschen durch die Wohnung. Auch der Fortschritt aus anderen Bereichen der Technik und des Internet hat vor diesem klassischen Spielzeug keinen Halt gemacht. Früher ein schlichtes Pferd zum Schaukeln haben die Schaukelpferde heute häufig einen Druckknopf im Ohr durch dessen Betätigung Trabgeräusche, Wieher laute, Pferdeschnauben und ganze Lieder ertönen. Auch bewegen viele dabei ihre Schnauze, so als würden sie selbst diese Geräusche von sich geben. Sie bieten somit ein realistisches Reiterlebnis im Kinderzimmer. Die Schaukelbewegungen fördern Gleichgewichtssinn und Motorik spielerisch und bereiten dem Kind zusätzlich großen Spaß und Freude. Die gleichförmig schaukelnde Bewegung kann zu dem beruhigend auf die kleineren Sprösslinge wirken. Weitere Schaukelpferde findet man in allen Formen und Farben auf Spielplätzen. Hierbei handelt es sich um Federwippe-Schaukelpferde, welche man online erwerben kann, welche anders als die klassischen Artgenossen ihre Wipp-Bewegungen nicht durch Kufen sondern durch eine meist aus Polyethylen oder Stahl bestehende in sich geschlossene Federwippe ermöglichen. Diese Form des Schaukelpferdes ist mit seiner Spiralförmigen Federwippe fest im Boden verankert und dadurch nicht verrückbar.